Statistiken Karneval 2020

Statistiken zum Karneval

und Fasten in Deutschland

Veröffentlicht von Statista Research Department,

18.02.2020

Der Karneval oder – je nach Region – auch Fasching,
Fas(t)nacht oder fünfte Jahreszeit genannt, wird traditionell in der
Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit gefeiert. Höhepunkt der Session
sind die sechs feuchtfröhlichen und ausschweifenden Tagen des Feierns,
die alljährlich an Altweiber beginnen und am Aschermittwoch enden. In
Deutschland gelten vor allem die Städte Köln („Alaaf!“), Düsseldorf und Mainz („Helau!“) als Hochburgen des Karnevals und locken jährlich Hunderttausende Touristen an, welche gemeinsam mit den Einheimischen die tollen Tage zelebrieren. Die Umsätze
in der Faschingszeit sind enorm: Allein in Köln werden jedes Jahr
schätzungsweise rund 600 Millionen Euro in Folge der Närrischen Treibens
eingenommen. Das meiste Geld wird dabei in der Gastronomie und mit dem Verzehr von Speisen und Getränken erwirtschaftet.

Gefeiert wird der Karneval ganz unterschiedlich, setzt sich in der Regel
aber aus vielseitigen Veranstaltungen, die an den verschiedenen Tagen
des Karnevals stattfinden und von den jeweiligen Karnevalsvereinen oder
einem Festkomitee bzw. Festausschuss organisiert werden. Eines haben die
Veranstaltungen an Karneval aber trotz regionaler Unterschiede dennoch
gemein: Der Alkohol fließt in rauen Mengen
und die Stimmung ist entsprechend ausgelassen und oft ungehemmt.
Besonders Singles kommen bei so viel Flirtlaune und Feierstimmung voll
auf ihre Kosten. Nicht verwunderlich also, dass eine Umfrage von
Elitepartner ergeben hat, dass Karnevalszeit auch Flirtzeit bedeutet.
Nichtsdestotrotz bleibt ein Seitensprung für Paare auch an Karneval ein
Vertrauensbruch. Rund drei Viertel der befragten Deutschen gaben 2018
an, dass man auch an Karneval nicht mit anderen anbandeln sollte, wenn man in einer Beziehung ist.

Neben Weiberfastnacht und so genannten Karnevalssitzungen,
zu denen beispielsweise auch die Prunksitzung gehört, gibt es als
Höhepunkt am Rosenmontag alljährlich den großen Straßenumzug. Hier
werden auf aufwendig gestalteten Festwagen traditionell neben Konfetti
auch Kamelle und andere Süßigkeiten von den Narren und Närrinnen in die
Menge geworfen. Im Jahr 2020 werden laut dem Festkomitee Kölner Karneval
über 200 Fest-/ Prunk-/ Persiflagewagen über einen Zeitraum von etwa
3,5 Stunden durch die Stadt ziehen und dabei rund 300 Tonnen Süßigkeiten
an junge und alte Karnevalisten verteilen. Da trifft es sich gut, dass
auf den Karneval die Fastenzeit folgt und Süßigkeiten bei den Dingen,
auf die Fastende während der Fastenzeit verzichten wollen, laut einer DAK-Umfrage nach dem Alkohol auf Platz zwei liegen.

Beim Karneval scheiden sich die Geister. Eine Umfrage aus dem Jahr 2019 ergab, dass sich die Karneval-Gegner an zugemüllten Straßen und Menschenmassen stören. Das Müllaufkommen
des Rosenmontagsumzug belief sich im Jahr 2020 auf eine erstaunliche
Menge von 420 Kubikmetern. Nichtsdestotrotz ist und bleibt Karneval für
viele eine der wenigen Möglichkeiten um einmal im Jahr mit der
gewöhnlichen Ordnung des Alltags zu brechen und den Spaß und die Freude
am Miteinander in den Vordergrund zu stellen. Wer Karneval also nicht
schrecklich findet und ihn feiert, sollte auf jeden Fall auch eine Bereitschaft zum Verkleiden mitbringen. Laut einer Umfrage von Statista und YouGov zum Thema Karneval planen rund ein Viertel der Befragten 11 bis 20 Euro für ihr Karnevalskostüm auszugeben. Im Ranking der beliebtesten Verkleidungen
konnte sich der Pirat im Jahr 2019 den Spitzenplatz sichern. Auch
Tierkostüme und Verkleidungen als Märchenfiguren erfreuen sich großer
Beliebtheit.

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Aufgrund unterschiedlicher Aktualisierungsrhythmen können Statistiken einen aktuelleren Datenstand aufweisen. Quelle:Statista

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!